Leitbild

  • Aufgrund unserer Entstehungsgeschichte sprechen wir mit unserem Gruppenangebot in erster Linie Menschen an, die Probleme mit Alkohol und/oder Medikamenten haben.
    Die Gruppen sind jedoch offen auch für andere Süchte.
    Freundeskreise bemühen sich um Offenheit, denn sie wollen ebenso Menschen ansprechen, die oftmals nicht nur von einem Suchtmittel abhängig sind.

 

Das Leitbild wurde auf der Delegiertenversammlung des Bundesverbandes vom 03. - 05. Juli 1999 in Goslar verabschiedet. Den redaktionellen Überarbeitungen wurde auf den Delegiertenversammlungen vom 05. - 07. Mai 2007 in Horn-Bad Meinberg sowie vom 27. - 29. April 2012 in Ibbenbüren zugestimmt.